Ubuntu

Ubuntu Contributionism – Michael Tellinger

 

 

Buch: Das Ubuntu Prinzip: Ein revolutionärer Plan für gerechteren Wohlstand 

M03943413128-large

 

U8untu kurz erklärt

Stell dir vor, es würde eine Welt geben ohne Geld. Stell dir auch vor, wir würden in einem Dasein autark vom Finanzsystem und von Großkonzernen leben. Was würde sich für uns alle verändern?

Michael Tellinger hat sich genau mit diesem Gedanken beschäftigt und dazu das Buch «Das UBUNTU Prinzip: Ein revolutionärer Plan für gerechteren Wohlstand» geschrieben und dadurch die Idee des Ubuntu Beitragssystems kreiert, wo jeder Mensch anstelle von 40 Stunden nur 3 Stunden pro Woche der Allgemeinheit beitragen müsste, damit alle Grundbedürfnisse gedeckt wären. Die restliche Zeit steht frei für individuelles, schöpferisches Wirken. Wie das genau aussehen würde, ist im Buch genauer erklärt.

Desmond Tutu beschreibt Ubuntu so:
»Ein Mensch mit Ubuntu ist für andere offen und zugänglich. Er bestätigt andere und fühlt sich nicht bedroht, wenn jemand gut und fähig ist, denn er oder sie hat ein stabiles Selbstwertgefühl, das in der Zugehörigkeit zu einem größeren Ganzen verankert ist.«

Was bedeutet das Wort Ubuntu?

ubuntu kinder

 

 

 

 

 

 

 

Der Zug in die Freiheit

Man soll die Leute dort abholen, wo sie stehen. TWBO sagt: „Hey, hier gibt es einen Zug, hier an diesem Bahnhof, der fährt in die Freiheit. Kommst du mit?“

Es zählt nicht nur das, was du bekommst, sondern auch und vor allem wie du es bekommst. D.h. die Qualität, Liebe und Freude mit der es dir gegeben wird bzw. mit der du gibst. – bedingungsfrei 

Möchtest du endlich glücklich und im Frieden sein und andere Menschen damit anstecken? – Einfach nur indem du DU selbst DAS bist, was du wirklich bist und von ganzem Herzen dazu stehst?

U8untu kann nur harmonisch funktionieren, wenn jeder selbst erstmal funktionieren will, gesund sein will und sich ausgleichend verhalten will. Es beginnt in dir, denn erst, wenn du ein Gefühl (von Zufriedenheit, Wertschätzung, Ausgleich uÄ.) geben kannst, also erst, WENN ES IN DIR SELBST ENTSTEHT, kann es auch ins Kollektiv gesendet werden.

DU BIST DER BEGINN DER NEUEN ZEIT.   –  Bist du bereit? Willst du beginnen?

 

Von Ausbeutung und Konkurrenz zu Ausgleich

U8untu ist auch ein Prinzip, wo Ausgleich auf allen Ebenen entstehen kann. Leider ist das derzeitige System mit all den Großkonzernen ein sehr energieraubendes Prinzip. Das kann man vor allem an der Hungers- und Wassernot erkennen, welche nicht sein müsste, denn grundsätzlich existiert täglich Nahrung für ungefähr vierzehn Milliarden Menschen und dennoch muss ungefähr jeder siebte menschliche Erdbewohner hungerleiden. Dieser Fakt sollte vielen Menschen die Augen öffnen. – Vor allem in der westlichen Welt, denn dort herrscht der meiste materielle Überfluss.

Überfluss bedeutet «zu viel von etwas». Dieser Überfluss müsste einfach dorthin gebracht werden, wo Not, also Mangelfluss, herrscht. Dann wäre die Welt wieder im materiellen und energetischen Ausgleich. – Klingt einfach, oder?

116431612_2900530410073474_88120855906017794_o

 

Ubuntu Festivals und Vision „Ubuntu (Family) Places“

Ubuntu (Family) Places können Plätze sein, wo Selbstversorgung (Autarkie auf allen Ebenen) geschieht. Sowohl im Bereich Nahrung, als auch in den Bereichen Strom, Wasser, Textilien und alles, was die Allgemeinheit braucht. All diese Plätze vernetzt die Plattform theworldbecomes.one .

 

Hier geht’s zu den Ubuntu Festivals 2020: Ubuntu Festivals 2020

 

Ubuntu Fokusgruppen

 

 

Fokusgruppe „Schulen der neuen Zeit“

116704230_3480298931982965_1032009178756459905_o

 

« ICH BIN, WEIL WIR SIND. » – U8untu

%d Bloggern gefällt das: